Kategorien
Ideen

Eigene Räume für die Musikschule Freiburg e.V.

Ein eigenes Haus für die Musikschule Freiburg ( z.B. in der Stadthalle) und eigenen Räumen in den Stadtteilen mit garantiertem Zugang

Die Corona-Krise hat gezeigt, wie anfällig eine dezentral arbeitende Institution wie die Musikschule Freiburg ist. Von 30 Schulen bleiben der Musikschule aktuell (Stand 27.11.20) noch 6 Schulen, in denen noch unterrichtet werden kann. Durch den Einzug in Räume der Stadthalle konnte die Situation verbessert aber nicht gelöst werden. Die Räume sind nur behelfsmäßig gedämmt, das bedeutet der Schall dringt also durch und produziert ungewollte kammermusikalische Situationen zwischen den Unterrichtsräumen. Von den 15 zur Verfügung gestellten Räumen könne aktuell (27.11.12) nur 7 gleichzeitig genutzt werden. Zudem können ca. 30-35% der Schüler*innen nach wie vor nicht unterrichtet werden und gegenüber dem Vorjahresstand gibt es 30% weniger Neueinteilungen an Schüler*innen. Die musikalische Früherziehung – ein wesentlicher Bestandteil der Musikschularbeit und die Orchester- und Ensemblearbeit liegen am Boden. Bis wieder größere Konzerte und Projekte möglich sind wird das zwei Jahre dauern. Wohlgemerkt ist das bei den Musikschulen in den Nachbarstädten (Lahr, Offenburg, Waldkirch, Emmendingen) nicht so, weil alle diese Musikschulen eigene Häuser haben. Eine Zoom-Konferenz des Landesverbands Deutscher Musikschulen am 16.10.20 hat offenbart, dass Freiburg die einzige! Musikschule in Baden- Württemberg ist mit einer solch prekären Situation.

Die Stadthalle wäre als fester Standort ideal, am dezentralen Unterrichtskonzept hält die Musikschule Freiburg weiterhin fest, da der Unterricht dadurch in die Nachmittagsbetreuung der Schulen integriert werden kann. Dadurch, dass Schüler*innen der Zugang zu musikalischer Bildung direkt in den Stadtteilen ermöglicht wird, schafft man Bildungsgerechtigkeit.
Somit braucht die Musikschul dringend autonome Räume in den Stadtteilen, die unabhängig von der Betretungsverordnung allgemeinbildender Schulen sind. 

Wir freuen uns auf eine lebhafte Diskussion, Eure Kommentare, Ideen und Vorschläge.

Sagt uns Eure Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.